Marienkäferschule Bahrdorf belegt Platz 2 beim Schultennis-Regionsfinale

31. Mai 2016 - Wolfsburger Nachrichten

Lehre - Die Mannschaft hat sich für das Talentino-Best-Of-Turnier in Bad Salzdetfurth qualifiziert.

Den Sieg beim Regionsfinale im Schultennis der Region Gifhorn-Helmstedt-Wolfsburg mussten die Mannschaften der Grundschulen aus dem Landkreis Helmstedt zwar dem überlegenen Team der Regenbogenschule Groß Oesingen/Landkreis Gifhorn (13 Punkte) überlassen, doch ihre eigenen Platzierungen können sich auch sehen lassen.

Die Mannschaft der Marienkäferschule belegte mit 26 Punkten den zweiten Platz und verwies die Auswahlteams der Grundschulen Lehre (28) und St. Ludgeri Helmstedt (30) auf die nachfolgenden Plätze.

„Der Sieg der Schule aus Groß Oesingen kommt nicht von ungefähr“, bilanzierte Annette Dohmes, Schultenniswartin der Region aus Essenrode. „In der Regenbogenschule gehört Low-T-Ball regelmäßig zum Sportunterricht.“ Groß Oesingen und Bahrdorf haben sich damit für das regionsübergreifende Talentino-Best-Of-Turnier qualifiziert, das am 15. Juni in Bad Salzdetfurth stattfindet.

Die besten Platzierungen der jeweiligen Jahrgänge in der Einzelwertung der Schulen aus dem Landkreis Helmstedt erzielten Elias Braatz (1. Platz), Marie Sofie Müller (2.), Darwin Rieck (2.) und Marie Kuschel (3.) – alle Bahrdorf –, Sonja Foos (2.), Kaleb Kroll (2.), Marc Wendel (3.) und Max Greger (3.) – alle Lehre – sowie Anna-Luise Sticherling (1.), Lotte Frömberg (2.) und Luis Fernando Pasos (3.) – alle St. Ludgeri. Das Regionsfinale ist eine Veranstaltung im Rahmen des Topspin-Schultennis-Cups des niedersächsischen Tennisverbandes, der für alle Grundschulen des Landes ausgeschrieben ist. Low-T-Ball ist eine vereinfachte Form des Tennisspiels. In diesem Finale ermittelten Jahrgänge 1 bis 3 ihre Jahrgangsbesten im Low-T-Ball. Der Jahrgang vier spielt Tennis, allerdings im Kleinfeld.

„Ich hatte einen geruhsamen Vormittag“, sagte Turnierleiterin Dohmes. Es habe keine Diskussionen der Spieler mit den Schiedsrichtern und keine Diskussionen mit den Eltern gegeben. „Es herrschte trotz gesundem Ehrgeiz eine fröhliche und gelassene Stimmung in der Halle.“ wk